Vor über 13 Jahren bin ich mit horsecoaching gestartet und begleite seither Menschen und Pferde auf ihrem gemeinsam Weg zu mehr Verständnis und Achtsamkeit. Ich bin ursprünglich, ganz konventionell, in klassischen Reitbetrieben gross geworden und durfte viele Pferde kennen lernen. Getragen hat mich aber schon immer das Gefühl von Eins sein. Das hatte ich mit meinem damaligen Pferd Gambler, wir hatten immer sehr viel Spass und waren uns sehr einig über Entscheidungen, welchen Weg wir jetzt gemeinsam gehen wollen. Mit 31 Jahren ist er dann leider erkrankt und gestorben. Bis dahin hatte ich absolut keine Ahnung von Gymnastizierung und wie halte ich mein Pferd gesund damit es diese Leistung, einen Mensch zu tragen, erbringen kann. 
Ich habe mich auf die SucheEs liegt nicht alleine an der Muskulatur sondern es sind Körper, Geist und Seele. Wenn der Körper das nicht kann, dann hilft es auch nicht wenn wir auf der anderen Ebene probieren.